Übertriebener Formalismus bei Verträgen mit Angehörigen unzulässig

BFH X R 31/12 vom 17.7.2013 am 26. Januar 2014

Übertriebener Formalismus bei der Beurteilung von Arbeitsverträgen mit nahen Angehörigen ist unzlässig. Ein fehlender Arbeitsnachweis oder mehr geleistete Stunden als vertraglich vereinbart sind steuerlich nicht von vornherein schädlich.