Übertragung eines Mit­unternehmer­anteils auf eine gemein­nützige Stiftung

BFH V R 60/13 am 8. Juli 2016

Das Halten einer gewerblichen Mit­unternehmer­schaft, also Beteiligung an einer gewerblichen Personen­gesellschaft, begründet bei einer gemeinnützigen Körper­schaft keinen wirtschaft­lichen Geschäfts­betrieb, der steuer­pflichtig ist.

Unser Steuer­berater-Hinweis: Die Über­tragung des Mitunternehmer­anteils kann laut Finanz­amt nicht nach § 6 Abs. 3 EStG buchwert­neutral erfolgen, sondern als buchwert­neutrale Ent­nahme gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 4 S.4 EStG. Schenkungs­steuerlich ist die Be­freiung gemäß § 7 Nr. 8 ErbStG bei der Über­tragung anwendbar.